CASALZUIGNO ARCUMEGGIA SAN MARTINO

CASALZUIGNO ARCUMEGGIA SAN MARTINO

Casalzuigno (VA) Casalzuigno (VA)

Länge
22.6km
Dauer
4h 30m
Schwierigkeitsgrad
Sehr schwer
Höhenunterschied
900mt

Eine Route, die entlang der Linea Cadorna verläuft, der berühmten Verteidigungslinie, die General Luigi Cadorna zwischen 1911 und 1916 errichten ließ und viele Saumpfade, Laufgraben, Festungsanlagen, Schützengräben, Maschinengewehrstellungen und Bunker umfasst.

Start und Ziel dieser Strecke sind in Casalzuigno in der Via Arcumeggia, bei einer Brücke. Der Weg führt bergauf in Richtung Arcumeggia. Hinter dem Ort führt eine lange gewellte Ebene zur Abzweigung nach San Michele auf der rechten Seite; den Ort erreichen Sie, nachdem Sie über die Hügelkuppe gefahren sind. Fahren Sie ein Stück zurück und biegen Sie nach ca. 200 nach links in den Sentiero del Fondista (Weg 3V) ein, den Sie entlang fahren, bis Sie auf die Militärstraße stoßen, die von Mesenzana heraufführt und Sie rechts hoch zum Forte di Vallalta und dann nach San Marino in Culmine bringt. Vom Forte di Vallalta geht es weiter über die Militärstraße bergauf. Nach ca. 300 Metern sehen Sie zu Ihrer Linken die Überreste der ehemaligen Caserma Cadorna, genannt Villa San Giuseppe. Vom Vorplatz der ehemaligen Kaserne aus nehmen Sie die Asphaltstraße auf der rechten Seite zum Gipfel des Monte San Martino. Auf dem Gipfel gibt es eine Kirche, eine Hütte und etwas unterhalb die Gedenkstätte. Zum Schluss führt die Route etwa 700 m bergab, dann nehmen Sie rechts die Militärstraße, die zurück zur Straße zwischen Arcumeggia und San Domenico führt. Von hier aus geht es stetig bergab bis nach Arcumeggia und Casalzuigno.

Parkmöglichkeit: Parkplatz der Villa Porta Bozzolo

Quelle: GPS Varese

Angegebener Zeitraum

Das ganze Jahr (außer bei Neuschnee)

Nicht zu verpassen

Casalzuigno: Die Villa Dalla Porta Bozzolo
Arcumeggia: Die Fresken
Die Befestigungsanlagen der Linea Cadorna
Gedenkstätte der Schlacht von San Martino